Kontakt : Kroatien@Katzmann-Immobilien.de

Kroatien das Land und die Menschen

Das Land

Mit einer Fläche von gerade mal 56.500 Quadratkilometern ist Kroatien bereits um einiges kleiner als Bayern. Dies tut der Vielfalt und Schönheit des Landes doch keineswegs einen Abbruch. Malerische Küsten erstrecken sich über 1700 Kilometer entlang der Adria und lassen jährlich mehrere Millionen Gäste aus aller Welt staunen. Neben etlichen Gebirgsmassiven formen die knapp 1200 küstennahen Inseln das Landschaftsbild und machen Kroatien zu einem der schönsten Urlaubsziele weltweit. Die acht großen Nationalparks könnten sich in ihren naturräumlichen Gegebenheiten kaum mehr unterscheiden. Von den Wasserfällen im Krka Nationalpark bis hin zu antiken Tempelbezirken auf den Brijuni-Inseln beherbergen sie atemberaubende Naturschauspiele. Neben den einzigartigen Nationalparks erlauben die Hafenstädte Kroatiens einen unvergesslichen Blick in Kultur und Kunst längst vergangener Tage. So ist die Altstadt von Dubrovnik nicht minder als eine der schönsten Städte des gesamten Mittelmeerraumes bekannt und gilt wegen seinen prächtigen antiken Sehenswürdigkeiten auch als „Perle der Adria“. 

Die Menschen

Gemäß des Mittelmeers ist auch der Lebensstil in Kroatien ruhig, gelassen und nicht von großer Hetze geprägt. Kroaten gelten als entspannt, hilfsbereit und äußerst gastfreundlich. Daher wird es keinem Besucher besonders schwerfallen, sich schnell wie zuhause zu fühlen. Traditionen spielen in Kroatien immer noch eine große Rolle. So gesellen sich zu regionalen Musik- und Tanzveranstaltungen die farbenfrohen und aufwändig gestalteten Volkstrachten. Zwar sind diese als alltägliche Kleidung auch in Kroatien eine immer größere Seltenheit geworden, doch selbstverständlich werden sie an Feiertagen noch immer gerne getragen.

Klima

Die verschiedenen Klimasituationen im sogenannten Land der 1000 Inseln könnten nicht unterschiedlicher sein, weist Kroatien auf seiner recht kleinen Fläche doch ganze drei Klimazonen auf. So ist es kein Problem, dass dem romantischen Spaziergang durch herrliche Sandstrände ein Ausflug in schneeweiße Winterlandschaften folgt. 

Entlang der Adria bestimmt besonders mediterranes Klima die Temperaturen im gesamten Küstengebiet. Sommerwerte zwischen 25 und 30° Grad bescheren angenehmste Badetemperaturen, während es im Hochsommer sogar oft über die 30° hinaus gehen kann. Durch hohe Gebirge im Osten ist die Adriaküste vor kalten Nordwinden geschützt und weist somit eine beträchtliche Anzahl an Sonnenstunden auf. Während die Sommerzeit von trockenen und heißen Monaten bestimmt wird, prägt mildes und regenreiches Klima den Winter der Südküste Kroatiens.

Weitere Einteilungen in Klimazonen erfolgen in einen mittleren und nördlichen Teil. Das Klima im mittleren Teil wird durch die Wetterverhältnisse des dinarischen Gebirges bestimmt und beschert Zentralkroatien eine prächtige Schnee- und Waldlandschaft. Typisches zentraleuropäisches Kontinentalklima lässt sich in Nordkroatien vorfinden und sorgt für die uns ebenso bekannten heißen und niederschlagsarmen Sommermonate mit einem kalten Winter. 

Bereits die alten Römer schöpften heilende Wirkungen aus natürlichen Quellen wie Wasserbädern, heißen Dämpfen oder dem Klima. So wurden auch in Kroatien durch österreichungarische Herrschaften Ende des 18. Jahrhunderts etliche Klimakurorte ins Leben gerufen, die nichts an ihrem Charme eingebüßt haben. Orte wie die Riviera von Opatija oder Lovran sind noch heute heißbegehrte Ziele für einen Kururlaub in Kroatien, in denen besonders die Nachfrage von Grundstücken erheblich zunimmt.

Tourismus

Kroatien kann stolz auf eine lange Tradition im Tourismus zurückblicken. So ist er als einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes nicht mehr wegzudenken. Bereits im 19. Jahrhundert galt Kroatien als ein äußerst beliebtes Urlaubsziel, welches in der Zwischenkriegszeit seinen vorläufigen Höhepunkt in der Tourismusbranche verbuchen konnte. Nach dem zweiten Weltkrieg stagnierte der Tourismus vorerst bis sich Jugoslawien nach dem Bruch mit dem Ostblock den westlichen Staaten öffnete. Kroatiens Souveränität konnte sich anschließend in den 90ern im Zuge des allgemeinen europäischen Umbruchs durch die Jugoslawienkriege durchsetzen. Heute gilt es als eines der beliebtesten Urlaubsziele der Welt, indem es jährlich ca.10 Millionen Gäste zu verbuchen hat. Dies entspricht der doppelten Einwohnerzahl Kroatiens. Besonders einzigartige Naturschätze, kulturelle Sehenswürdigkeiten oder die Nähe zum europäischen Markt machen Kroatien zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten von klassischen Urlaubsländern wie Italien, Frankreich oder Spanien. 

  

Quellen: 

tourismus.de/europa/kroatien/ 

kroatien-adrialin.de/ortsinfos/kroatien-lexikon_l.html 

kroati.de/kroatien-infos/wetter-klimauebersicht-kroatien.html

firstpropertycroatia.com/de/croatia/lifestyle-in-croatia-dalmatia/

mawista.com/blog/die-top-14-sehenswertesten-orte-in-kroatien/ 

auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/01Nodes_Uebersichtsseiten/Kroatien_node.html

 wikipedia.org/wiki/Kroatien

 – Stand: 4.November 2016 16:54